posh English: aubergine statt eggplant

„Aubergine“ oder „Eggplant“?

Die Sprache öffnet eine ganze Welt, die man im Wörterbuch einfach nicht finden kann. Ein Beispiel: Gestern habe ich ein bisschen Small-Talk mit Robert gemacht, einem Englischlehrer im Tascla-Sprachcenter, der aus England stammt. Wir haben auch über die Intoleranz gegenüber der Nachtschattengewächse, wie Paprika, Tomaten oder Auberginen, geplaudert. Dabei war ich einen Moment unsicher, ob ich auf Englisch „aubergine“ oder „eggplant“ sagen sollte, weil ich irgendwann in der Vergangenheit beide Wörter im Wörterbuch gefunden hatte. Dann habe ich Robert gefragt!

Wie es bei Engländern oft vorkommt, verrät die Sprache den gesellschaftlichen Ursprung des Sprechers: „Aubergine“ wird von den „posh“ bzw. der oberen Schichten der Gesellschaft bevorzugt, während „eggplant“  dem ganz „normalen“ Volk entspricht.

Ich hätte es wissen können: Es kommt häufig in der englischen Sprache vor, dass Vokabeln mit französischen bzw. lateinischen Wurzeln entweder eine gehobene Kultur oder eine hohe gesellschaftliche Schicht – oder beides – enthüllen und die entsprechenden angelsächsichen Wörter eher vom Alltagsmensch verwendet werden.

Die gute Nachricht ist, dass solche Feinheiten für uns Ausländer meistens nicht gelten! Gott sei dank!

Claudia Tasso